Schlagwort-Archive: Führung

Das wahre Gesicht zeigen

Wie schwierig ist es, wenn Sie in Führungsverantwortung stehen, das wahre Gesicht zu zeigen?

Für jeden erfordert es Mut, aus dem Nebel hervorzutreten. Wann wird es leichter? Wenn Ihnen klar ist, was Sie erreichen möchten. Und ebenso genau wissen, was Sie zu geben dafür bereit sind.

Den eigenen Schutz aufgeben

und sich dem (möglicherweise vorhandenen, oder aber nur vermuteten) Unbill des Anderen noch stärker ausliefern?

In der Vorstellung fühlt sich vielleicht wie eine Bedrohung aus zwei Richtungen an.

Etwas anderes ausprobieren,

warum nicht? Die eigene Vorstellung mal einem Realitäts-Check unterziehen. Vielleicht ist das ja alles viel weniger dramatisch. Im Allltag wird vieles erstmalig ausprobiert. Ganz spontan, und ohnre darüber nachzudenken. Ganz einfach, weil es die Situation erfordert. Verblüffender Weise sieht hier niemand eine Schwierigkeit. Die wird immer nur bei „geplanten“ Aktionen vermutet.

Kühlen Kopf bewahren

Ist vielleicht das der gute Grund, es nicht zu tun, weil es hier eine Innere Stimme gibt, die warnt? Nun, das bekannte erhalten. Das bekannte verwalten? Welche Möglichkeiten bleiben dann noch, auf veränderte Anforderungen angemessen zu reagieren?

Wenn es Ihnen wichtig ist, Veränderung vorzunehmen, dann stellen Sie sich eine neue Frage: „Zu welchem Aufwand bin ich bereit„. Die Antwort „keine Zeit“ und ähnliches gilt nicht…. wie sieht es tatsächlich aus, mit dem, ehrlichen Willen?

Und wenn Sie tatsächlich eine Bereitschaft verspüren, Aufwand zu tätigen, und noch immer der Zweifel nagt… Wir laden Sie ein zu einem Austausch.

Auch wir zeigen uns

Zifferblatt einer alten Uhr. Man kann zu jeder Zeit das wahre Gesicht zeigen
Die Uhr tickt nicht, es ist immer der richtige Zeitpunkt

Direkt, oder vielleicht in unserer geschlossenen Facebook Gruppe. Das wahre Gesicht zeigen, in einem geschützten Raum.

Vis-Ana-Syn

Veränderungen

Wir haben unseren Internetauftritt überarbeitet. Es ist eine Anpassung an die veränderten Aufgabenstellungen. Das Ergebnis sehen Sie hier.

Was wurde verändert?

Zum Einen wurde die statische Landingpage durch eine Blog Seite ersetzt. Hier folgen wir den Anregungen derjenigen, die sich in den sozialen Netzwerken nicht wohl fühlen.

Zum Anderen lautet unser Angebot nun „Organisationsentwicklung“.

Wie kam es dazu?

Wir haben unsere Mediationsaufträge analysiert. Immer wieder kamen wir zu dem Punkt, an dem Führungskräfte ihre Aufgabe wahrnehmen. Und das, trotz großer Unterschiede von Branchen, Unternehmen, Unternehmenskulturen und Menschen.

Warum verhalten sich Führungskräfte so? Ist das so stark personenabhängig, wie häufig vermutet? Und warum ist das Verhalten so ähnlich? Warum sind sich die daraus entstehenden Konflikte so ähnlich?

Aufbau- und Ablauforganisation sind in vielen Unternehmen etwas nahezu statisches. Das macht Sinn. Bei (hoher) Dynamik wäre eine Orienierung der Mitarbeiter daran erschwert.

Das Bindeglied zwischen Aufbau- und Ablauforganisation bilden Arbeitsgruppen und Einzelpersonen. Hier werden die Schnittstellen zusammengeführt. Und darüber hinaus werden viele weitere Schnittstellen bedient.

Die neue Aufgabe

Diese „soziologischen Einheiten“ gilt es, in ihrer Kompetenz zu entwickeln. Und genau an dieser Stelle sehen wir unsere neue Aufgabe.

Schreiben Sie uns hierzu Ihren Kommentar, wir freuen und darauf.

Interessieren Sie sich für unsere geschlossene Gruppe?

Vis-Ana-Syn